Nervig.co ist die nervige und satirische Antwort auf heftige Headlines

nervig.co1_preview

Seit Wochen ist das Phänomen Heftig.co in aller Munde. Was ist da genau los? Bei Heftig.co handelt es sich um eine Art Blog. Man kann es sogar ein bisschen mit meinem Schatzie hier vergleichen. Die Autoren suchen sich im Social Web die viralen Kracher zusammen, sei es in Form von Bildern oder Videos, und veröffentlichen diese auf deren Präsenz. Der ausschlaggebende Unterschied ist jedoch mit welcher Masche sie diese Beiträge teilen und schmackhaft machen. Meedia.de trifft es auf dem Punkt:

„Gelungen ist das weniger mit “heftigen” Themen, sondern eher mit Kuriosem und Pseudo-Kuriosem. Die Headlines der Heftig-Texte sind so formuliert, dass viel versprochen und oft nicht ganz gehalten wird.“

Headlines wie „Seine Mama ist an Krebs erkrankt. Also hat er etwas gemacht, das mich unglaublich berührt hat“ oder „Der Hochzeitstanz dieser Braut ist unglaublich berührend. Als ich den Grund erfuhr, kamen mir die Tränen“ sind nur 2 solcher Beispiele. Diese Methode funktioniert, denn viele Menschen fallen darauf rein lassen sich natürlich einwickeln, sind voller Neugierde und schauen sich somit die Beiträge an – und da auf der Seite nichts weiteres zu sehen ist, außer nen Facebook-Share-Button, werden diese auch fleißig geteilt. An sich eine schlaue Masche der beiden Potsdamer, die dahinter stecken. Doch ich bin nicht der einzige, der das ziemlich auf den Sack geht, vor allem weil diese Masche bereits vieeele Nachahmer gefunden hat, wie man in dem Tumblr #Heftigstyle sehen kann. Auch die großen Medienwie der Stern oder die Bild haben ihre Vormachtstellung im Social Web verloren.

Aber kommen wir zum eigentlichen Thema dieses Beitrags. Vor ein paar Tagen hat ein Freund von mit, der Christian, eine ähnliche Seite auf Facebook geteilt: Nervig.co! Ohne mir die Seite zuerst wirklich angeschaut zu haben, sprach ich ihn direkt und richtig böse an, was er mit noch so einer viralen Linkschleuder da vorhat. Doch da steckt ein bisschen mehr hinter. Die Headlines sind ähnlich, doch der Inhalt, haha, ich musste mich wirklich totlachen. Hier ein paar Beispiele:

Ganz so wirklich, was in der Headline sozusagen angeboten wird, kriegt man zwar nicht, aber die Überraschung ist gut! Coole Idee, ich bin gespannt wie lange dieses Projekt laufen wird. Soweit ich weiß haben sich sogar schon mehrere gemeldet, die die Seite mit satirischen Beiträgen supporten wollen. Ich werde mit Sicherheit, wenn meine Zeit es zulässt, auch ein paar Beiträge zusammenschnipseln. 😉 Übrigens kann man Nervig.co selbstverständlich auch bei Facebook folgen!

0
(Visited 58 times, 1 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*