Kampagne #lustaufmehr: Mysteriöses Pelé Video im Umlauf

pele_video_preview

Was ist denn da los? Ich habe eben bei Amy&Pink einen sehr komischen Werbebeitrag, oder auch „Sponsored Post“ genannt, entdeckt. Es geht dabei um ein Video mit der brasilianischen Fußballlegende Pelé! Er sitzt da am Anfang rum und liest eine Zeitung, während im Hintergrund was von der Stärke der deutschen Nationalmannschaft gesprochen wird. Es heisst, Pelé müsse was gegen den guten deutschen Fußball tun… Aha! Er steht auf und schaut mal selbst was dann passiert…

Am Ende des Clips kommt dann die Frage, ob Pelé zurückkehrt, wohl mit der Absicht Brasilien helfen zu wollen. Jetzt frage ich nochmal: „Was ist denn da los?“ Wer steckt hinter dieser Kampagne, die sogar einen eigenen Hashtag bekommen hat: #lustaufmehr. Ein Tag vor Weihnachten, also am 23.12 um 19:58h, soll dieses Geheimnis wohl gelüftet werden.

Der YouTube-Kanal hat keine weiteren Videos. Wer könnte dahinter stecken? Man erkennt auf jeden Fall im Video, dass Pelé aus dem einen Karton Puma Schuhe rausholt. Steckt also Puma dahinter? Eins ist sicher, viele Blogger (z.B. Amy&Pink, Travel on Toast, ItsRap.de) wurden beauftragt etwas über dieses Video zu schreiben – und ihnen wurde nicht mal die Freiheit erlassen, einen eigenen Text zu verfassen, es steht überall das Gleiche! Naja, ich bin sehr gespannt!

PS. Das ist kein Sponsored Post!

Update: Vielen Dank Jens, der mir die richtige Antwort auf die Frage geben konnte, wer für diese Kampagne zuständig ist. Es handelt sich hierbei um eine Imagekampagne für die WM 2014 und für Olympia 2016 in Brasilien mit Volkswagen! Mehr dazu gibt es bei W&V zu lesen.

Update 2: Ein neues Video ist aufgetaucht!!!

0
(Visited 29 times, 1 visits today)

2 Comments

  1. Pingback: Kampagne #lustaufmehr geht in die 2. Phase. Stichwort: Thomas Müller - VictorPontes.de

  2. Pingback: #Lustaufmehr: Weihnachtsansprache Pelé & Neymar vs. Thomas Müller - VictorPontes.de

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*