Es wird kälter und die Grippe-Viren freuen sich schon auf ein neues Zuhause. Wer viel in Straßenbahnen oder Bussen unterwegs ist, kennt dieses Problem (hauptsächlich im Winter): Bloß nichts anfassen, denn überall lauern die Bakterien und Viren, die über deine Hand in dein Körper gelangen. Was ist dann das beste Mittel um sich gegen die blinden Passagiere zu schützen? Genau, gründlich die Hände waschen…

In Sri-Lanka ist zwar nicht viel mit Winter, nichtsdestotrotz gibt es auch da Busse, die nicht selten mehr als überfüllt sind. Der Unterschied liegt daran, dass in den öffentlichen Einrichtungen, wie z.B. Busstationen, an den Waschbecken der Toiletten keine Seife bereitgestellt wird. Die Menschen waschen sich zwar regelmässig die Hände, die Keime werden trotzdem weitergereicht – Wasser reicht halt nicht aus, um diese Mistviecher loszuwerden. Um genau darauf  und die fehlende Hygiene in den öffentlichen Einrichtungen aufmerksam zu machen, hat sich die <a href="http://www click here for more info.asirihospitals.com/“ onclick=“__gaTracker(’send‘, ‚event‘, ‚outbound-article‘, ‚http://www.asirihospitals.com/‘, ‚Asiri Hospital Group‘);“ target=“_blank“>Asiri Hospital Group mit Hilfe der Kreativagentur Leo Burnett etwas ganz innovatives ausgedacht:

Die Papierrollen für dieses Gerät, welches die Bustickets ausdruckt, wurden mit Seife gemischt. Die Tickets rochen danach nicht nur gut, wie man auf dem Bild gut erkennen kann, mit denen konnten sich die Passagiere danach die Hände waschen. Tolle Idee!

/via Adweek

0
(Visited 17 times, 1 visits today)

1 Comment

  1. Pingback: Twittventskalender 2015: Jeden Tag ein Twitter-Juwel

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*